Rottweiler vom Hause Grosenick
aus dem Schönen Herzen Bayern`s

Der Rottweiler

Herkunft und Geschichtliches


Über die Herkunft des Rottweiler bestehen die verschiedenste Ansichten,darunter ist auch die Behauptung dass die Urahnen der Rottweiler in den damaligen römischen Legionen zu finden sind.Die Aufgabe des Rottweilers in der Vergangenheit Vieh zu treiben und zu bewachen,auch der Körperbau,macht die enge Verwandschaft mit den Sennenhunde deutlich.

Im Verlauf mehrer Jahrzehnten wurde diese Hunde auf Lebenstüchtigkeit,Ausdauer und Treibeigenschaften gezüchtet.

Dieser Hund war am häufigsten in und um Rottweil (damalige Reichsstadt Rottweil) verbreitet und erhielt im Mittelalter den Namen Rottweiler.


Beschreibung

Laut Rassestandart haben Rüden eine Widerristhöhe bis 68 cm,50kg,Hündinnen bis 63 cm,ca 42kg.

Dennoch ist der Rassestandart "weder plump noch leicht,nicht hochläufig oder windig.Seine im Verhältnis stehende gedrungene und kräftige Gestallt lässt auf große Kraft und Ausdauer schliessen.Rottweiler haben ein kurzes schwarzes Fell mit Unterwolle,welches an Lefzen,am Fang,an den Augenbrauen,den Brand aufweist.


Wesen

Von freundlicher und friedlicher Grundstimmung,kinderlieb,ist sehr anhänglich,gehorsam,führig und arbeitsfreudig.Seine Erscheinung verrät Urwüchsigkeit;sein Verhalten ist Selbstsicher,nervenfest und unerschrocken.Er reagiert mit hoher Aufmerksamkeit gegenüber seiner Umwelt


Rassenproblematik


Der Rottweiler wird in einigen deutschen Bundesländer als Listenhund geführt und unterliegt in manchen Bundesländer bestimmte Einschränkungen,wie Wesenstest. In bestimmten Bundesländern wie Wien und Niederösterreich ist zur Haltung ein "Hundeführerschein" bzw ein "Sachkundenachweis" erforderlich